Gerd Kirvel JDI

Betätigungsfeld:Gerd Kirvel Herausgeber der Online-Zeitschrift Jenseits des Irdischen (JDI)
Über mich:
Mein Name ist Gerd Kirvel und ich bin im Sternzeichen des Widder geboren. Für die weniger Astrologie Bewanderten füge ich daher mal an, dass ich als gelernter Großhandelskaufmann ziemlich fest mit beiden Beinen auf dem Boden der Tatsachen stehe und mich gerade deshalb einem Metier verschrieben habe, über das andere eher amüsiert den Kopf schütteln und wieder andere "wissen", dass es sowas gar nicht geben kann. Ich meine zum einen das Paranormale, also das "Übernatürliche", und zum anderen meine ich alles, was man dem Sektor Grenzwissenschaften zuordnen könnte: Von der Hochtechnologie in antikester Vorzeit bishin zum moderneren UFO-Phänomen.. Ich bin bekennender Esoteriker - ohne zentimerhoch überm Teppich zu schweben. und laufe auch nicht in bunten Gewändern herum, um auf irgendwelche Erleuchtungen zu hoffen. Denn für mich ist Esoterik kein "geheimes Wissen", wie es z.B. Duden oder Brockhaus deklarieren, für mich ist Esoterik verloren gegangenes Wissen früherer und späte Kulturen und mehr ein "Sammelbegriff" für alle Ablaufe im materiellen wie im spirituellen Sinne. Wahre Esoterik könnte soviel Positives bewirken , wenn sie - richtig verstanden - praktisch angewendet würde. Könnte und würde ... hätte und wenn .... Aus diesem Grund entwickelte ich vor mehr als 25 Jahren die Zeitschrift - Jenseits des Irdischen. Auch wenn bisweilen reichlich rein Irdischen darin veröffentlich wurde. Namhafte Autoren und Autorinnen haben daran mitgewirkt und dadurch eine Magazin-Reihe entstehen lassen, die sich im Lauf ihres 15-jährigen Bestehens einen, wie ich denke, recht guten Namen machen konnte.
Social Info